Gorleben X Tag - und wir dabei!

Die Wachstumswende Wendland und die Klimaleitstelle des Landkreises organisierten einen "Rundling" bei der Kulturelle Widerstandspartie am 02.06.2017. Menschen, Unternehmen und Organisationen (Impulsgeber*innen) tauschten sich zu verschiedenen umweltpolitischen Themen aus und sponnen Netzwerke. Viele Interessierte beteiligten sich. Die Sofa-Gespräche wurden sehr gut angenommen. An unserem Stand, den wir gemeinsam mit der Biosphäre gestaltet haben, wurde ordentlich gestempelt - kleine und große Kunstwerke entstanden! Einige sinnierten über den Spruch auf dem neuen Gemeinschafts-Tranpi mit der BI, welches seit einigen Tagen auch über unserem Laden hängt...."und plötzlich bist du Wende!" Wir freuen uns über weiteren Austausch! An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg, dass sie uns allen einen "Raum" gegeben haben! ...

Bilder hier...

Pfoten & Co. bewirbt sich für "MEIN GUTES BEISPIEL"

Für "Mein Gutes Beispiel" sind wir leider nicht nominiert worden. Wir freuen uns aber sehr, dass das Projekt "KarriereKompass" aus unserer Region für die Finalrunde nominiert wurde. Herzlichen Glückwunsch und viel Glück für das Weiterkommen!
Wenn Ihr/Sie neugierig seid/sind auf unsere Bewerbung – klickt hier...

Ausstellung "Flucht und Ankommen" bei Pfoten & Co.

Die Ausstellung von ZuFlucht Wendland – „Flucht und Ankommen“ ist seit der Eröffnung im April an elf verschiedenen Orten im Wendland gezeigt worden. Sie öffnet den Blick auf die Menschen, die hier ankommen, zeigt die Schicksale und Hoffnungen hinter den brutalen Bezeichnungen wie „Masse“ oder „Strom“. Und sie vermittelt die Erkenntnis, dass Flucht und Ankommen keine neuen Phänomene sind – auch nicht im Wendland. Die Ausstellung bei Pfoten & Co. wird im Rahmen der Interkulturellen Woche am 2. Oktober um 15 Uhr mit einer performativen Lesung eröffnet. Elke Martens wird im Anschluss „aufspielen“ und für ihre Idee werben, ein interkulturelles Musikprojekt zu starten. Die 8. und 12. Klasse des Lüchower Gymnasiums stellen an diesem Nachmittag ihre Projektarbeiten vor. Harald Förster – gerade von Lampedusa zurückgekehrt – berichtet von den Einsätzen der „Seawatch“. Auch einige der neuen IntegrationslotsInnen stellen sich und ihre Arbeit vor. Die Ausstellung und Veranstaltung wird unterstützt durch die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg sowie das Bündnis gegen Rechts Wendland.

Pfoten & Co. als Teil der Initiative "Verantwortungspartner"

Seit Mai 2014 treffen sich hiesige Unternehmer und Unternehmerinnen, um gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie Auszubildende und Fachkräfte an die Region gebunden bzw. hierher geholt werden können. Bei der Initiative handelt es sich um den Lüchow-Dannenberger Beitrag am bundesweiten Projekt "Unternehmen für die Region" der Bertelsmann-Stiftung. Der Landkreis gehört zu den ausgewählten Regionen, die ein Jahr lang von der Agentur ":response" begleitet und unter anderem vom Transfer entsprechender Initiativen in anderen Regionen profitieren kann. Bei der Auftaktveranstaltung im Mai 2014 haben sich drei Arbeitsgruppen zusammengefunden, die verstärkt die Themen
- Kooperationen Schule-Unternehmen
- lebenswerte Region Lüchow-Dannenberg
- Infrastrukturthemen wie Breitband / Nahverkehr
erarbeiten und gesetzte Ziele und Projekte umsetzen.
Unter Federführung des Landkreises mit dem ESF-Projekt "Initiative für Ausbildung" und in Kooperation mit der Grünen Werkstatt Wendland haben die Arbeitsgruppen (und sind noch dabei) Konzepte entwickelt, damit die Region den drängenden Problemen der Abwanderung, des Bevölkerungsschwundes sowie des daraus resultierenden Fachkräftemangels begegnen kann. Wir freuen uns sehr, dass wir an diesem Prozess mitwirken können.
Ein paar Eindrücke vom letzten Arbeitstreffen....

Stadtrad statt AutoStadt-Wahn

Nun endlich haben wir ein kleines, leichtes, aber schnelles Rad, um in der Stadt unterwegs sein zu können.... der Umwelt und uns zu Liebe!

Wir unterstützen Platenlaase

UnterstützerInnen-Shirts bei uns in verschiedenen Größen erhältlich!

Dialogforum "Partner der Nationalen Naturlandschaften"

Als Partnerbetrieb des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe nahmen wir vom 19. bis 21. Februar 2014 an einer dreitägigen Veranstaltung auf der Burg Lenzen teil. Ca. 100 VetreterInnen von Partnerbetrieben der Nationalen Naturlandschaften aus allen Bereichen wie Hotellerie, Gastronomie, Mobilität, Handwerk, Lebensmittelverarbeitung sowie VertreterInnen der Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks waren gekommen.

Das übergeordnete Thema – für uns alle – "Die Entwicklung nachhaltiger Tourismuskonzepte im Einklang mit Natur und Landschaft".... Da wir zusehends mehr TouristInnen zu unseren Kunden zählen "dürfen", waren und sind wir mit vielen für uns wertvollen Gedanken und Anstössen wieder gekommen.

Während einer Präsentation konnten wir uns mit unseren regionalen Gemüsen-Variationen vorstellen und waren ganz in unserem Element. Hier ein paar Eindrücke in Bildern....

Viel mehr als nur Tierfutter...

Pfoten & Co. ist nicht nur ein Geschäft, in dem unsere KundInnen Tierbedarf und Reitsport-Bekleidung erstehen können. Der Laden war von Anfang an ein Ort der Kommunikation, des Austausches – auch über viele politische Themen und Mißstände.

Unsere neu entstandene kleine Lounge bietet unter anderem auch hierfür seit einiger Zeit einen Raum, wo sich Menschen treffen und bei einem fair gehandelten Bio-Kaffee oder Espresso austauschen können. (Übrigens: Kaffee und Espresso können zum Selbstkosten-Preis im Namen des Cafe Libertad-Kollektivs bei uns erworben werden.)

Bewußt ausgewählte Futtermittel...

Bei unseren angebotenen Futtermitteln setzen wir sehr hohe Standards:

· Wir versuchen, unsere Produkte so regional wie möglich zu beziehen (was leider nicht immer gelingt).

· Dabei richten wir unseren Blick auf die Nachvollziehbarkeit der Rohstoffe – woher kommen diese, welche Zusammensetzungen sind sinnvoll....

· Ständig sind wir in Auseinandersetzung mit dem Thema kontrolliert-biologische hergestellte Tierfutter und/oder Futtermittel aus artgerechter Haltung – aus diesem Bereich haben wir bisher nur wenige Produkte im Angebot.... thematisieren diese Problematik aber auch immer wieder mit unseren KundInnen.

· Futter mit künstlichen Konservierungs-, Lock- und Farbstoffen finden möglichst keinen Platz in unserem Laden.

· Der Gentechnik stehen wir kritisch gegenüber. Bei der Auswahl unserer geführten Futtermittel richten wir unseren Blick darauf, dass diese OHNE gentechnisch veränderte Komponenten hergestellt werden.

· Wir führen KEINE Futtermittel, die nachweislich aufgrund von Tierversuchen oder Ernährungsstudien an Tieren entwickelt und hergestellt wurden (Liste Tierfutter ohne Tierversuche)

Im Laufe der Zeit verändern sich auch mal Gesichtspunkte, und wir gelangen zu neuen Erkenntnissen. Wir überdenken Meinungen und Ansätze immer wieder neu und versuchen, eine offene Sichtweise zu haben und zu behalten.

Lokal handeln - regional einkaufen

Regionale Produkte von Pfoten und Co

Über die Jahre haben wir uns immer mehr mit dem Thema auseinandergesetzt und versuchen, manche Ansätze umzusetzen und aber auch zu thematisieren.

· Bei der Auswahl unserer angebotenen Futtermittel richten wir zunehmend den Blick darauf, woher die Produkte kommen und ob es andere regional vorkommende Bezugsmöglichkeiten gibt.

· Mit dem bewußten Einkauf vor Ort unterstützen wir die lokale Wirtschaft, erhalten Arbeitsplätze und sorgen dafür, dass die heimische Kulturlandschaft erhalten bleibt.

· Der zunehmende Online-Handel stellt für den Einzelhandel ein immer größer werdendes Problem dar – auch wir sind zunehmend davon betroffen.

· Anlässlich einer Protestaktion unserer Landwirte, die ihre Bio-Kartoffeln vor einem Discounter verschenkten, hat auf unsere Anregung hin ein hiesiger Bio-Landwirt an unserem Parkplatz ein Kartoffel-Häuschen errichtet, wo dieser – je nach Jahreszeit – verschiedene Sorten Bio-Kartoffeln anbietet. Wir möchten mit unserem Tun ein Symbol setzen und aufrufen, das Geld vor Ort zu lassen und die hiesige Infrastruktur zu stärken. Inzwischen wird "unser Kartoffelhäuschen" schon sehr gut angenommen – nicht nur von unseren direkten KundInnen!

· Wir bedanken uns an dieser Stelle bei all unseren KundInnen für ihre Treue, die uns ermöglichen, am "Markt" zu bleiben!

Zertifizierter Partnerbetrieb Biosphärenreservat

Nun sind wir voller Stolz zertifiziert als Partnerbetrieb des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe – und das als erster Betrieb und als erster Einzelhandelsbetrieb in ganz Niedersachsen. Genauere Infos zu Partnerbetrieben unter www.flusslandschaft-elbe.de

Gepunktet wurden wir in den Bereichen:

· regionale Wertschöpfung
· Wasser und Abwasser
· Energie
· Abfall und Recycling
· Gebäude und Außenanlagen
· Natur- und Umweltschutz
· Mobilität
· Sozialverantwortung
· Servicequalität und Öffentlichkeitsarbeit

Zum Regionalität und Nachhaltigkeit haben wir uns betrieblich noch weitere Ziele gesetzt.
Die offizielle Urkunde wurde uns überreicht.

http://partner.nationale-naturlandschaften.de/

Tierschutz ist für uns natürlich auch ein Thema

Keine Tierfabriken

Im Landkreis ansässige Tierschutzorganisationen, Pflegestellen und private TierschützerInnen unterstützen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten mit Futterspenden und durch das Aufstellen von Spenden-Dosen, Aushängen von Infoveranstaltungen und Solikonzerten. Wir thematisieren Notfall-Situationen... ein Beispiel: ein Pferd im Tierschutz muss für viel Geld operiert werden, und wir rufen zu Geldspenden auf!

Wir vermitteln Kontakte zwischen Tierschutz-Fällen und Menschen, die ein Tier bei sich aufnehmen möchten.

Bereits 2008 hat Pfoten & Co. eine Sammelstelle für Tierfutter eingerichtet. Einmal pro Monat übergeben wir Futterspenden an die hiesige "Tafel", welche zum großen Teil durch unsere KundInnen mitgetragen werden in Form von Geld- oder Futterspenden.

Auch das Thema industrielle Tierhaltung beschäftigt uns – wir versuchen die Thematik immer wieder in unsere Arbeit und die Gespräche mit unseren KundInnen einfließen zu lassen. Wir unterstützen Aktionen und Aufrufe von hiesigen Organisationen (ANU Wendland, IGIT Wustrow).

Für interessierte zweibeinige FleischkonsumentInnen liegen Listen von Neuland-Höfen mit Hofläden aus der Region und Umgebung zum Mitnehmen bei uns aus.
Durch den Kauf von Fleisch aus bäuerlicher ökologischer Haltung unterstützen wir nicht nur unsere hiesigen Landwirte, sondern setzen auch Zeichen:
NIX Massentierhaltung
NIX Gen im Futter
NIX Hormone im Futter

Übrigens: das Fleisch für die vierbeinigen KonsumentInnen an unserem Frischfleischtag (freitags) ist auch Neuland-Qualität!

(Die Karte mit der Tierdemo ist von Clara gezeichnet. Ihre Cartoons gibt's hier zu sehen.)

Für eine atomstromfreie Welt

Stop Castor

Wir setzen uns ein für eine atomstromfreie Welt und beziehen deshalb auch seit Beginn unseres Ladens den Strom von EWS Elektrizitätswerke Schönau. Wir kooperieren eng mit der Bürgerinitiative Umweltschutz und bieten neben aktuellen Informationen und Veranstaltungsankündigungen in unserer BI-Ecke Aufkleber, Pullover, T-Shirts, Fahnen und anderes "Widerstands-Equipment" an.

Atomstromfrei tanken bei Pfoten & Co!

Immer mehr Elektroautos kommen auf den Markt - das ist schön. Aber wirklich gut für die Umwelt wird das erst, wenn sie nicht mit Atomstrom betankt werden!

Alle, die ein elektrobetriebenes Fahrzeug fahren und mal wieder "Stoff" brauchen, können bei uns Ökostrom "auftanken". Bisher ging dies nur für die "kleineren" E-Fahrzeuge über einen herkömmlichen Stromanschluss (kein Starkstrom). Zu unserer großen Freude haben die "Größeren" nun auch die Möglichkeit....

http://www.ejz.de/index.php?&kat=50&red=28&artikel=110432016&archiv=1

Weitere Informationen unter www.drehstrom.de und www.lemnet.org

Atomstromfreie Elektrotankstelle bei Pfoten und Co

Ein Riesendank an dieser Stelle an Nandin Berdges und an den Sponsor der Vereinigung "Drehstrom"!

Kurze Zeit nach Einrichtung und Bekanntmachung der neuen Ladestation stellten wir fest, dass es mehr FahrerInnen von E-Fahrzeugen im Landkreis gibt als wir dachten.

Unser erster "Lade-Kunde" mit der weitesten Entfernung kam aus NRW auf dem Weg nach Perleberg!

Weitere Ladestationen im Landkreis, die selber auch Ökostrom beziehen, sind bei der Mosterei Karmitz, in Schwiepke Nr. 4 und bei dem Betrieb S+S Energietechnik am WÖM in Grabow (diese Ladestation kann nur durch Park + Charge-Mitglieder genutzt werden!).

Übrigens: Unser Ökostrom kommt von EWS Schönau!

Informationen zum Stromwechsel: www.atomausstieg-selber-machen.de

(Foto: Karl-Friedrich Kassel)

Und noch was...

Pfoten und Co gegen rechts

Rechtsradikale und Neo-Faschisten haben in unserem Laden nichts zu suchen! Ganz klar positionieren wir uns gegen Rechts und bieten Schutz bei eventuellen Übergriffen und Bedrohungen.
Aktion Noteingang